• Seite:
  • 1
  • kufkuf
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 771

GTA V Was ist besser, was ist schlechter ? 21 Jun 2015 00:21

Einen wunderschönen guten Abend/Nacht an Euch alle.

Es ist getan. Das erstemal 100% in GTA V und ich kann mit absoluter Gewissheit sagen. Es wird das letzte mal 100% bleiben.

Nachdem ich jetzt die 100% habe würde ich gerne ein kleines Fazit zu GTA V abgeben (ausschließlich über den Einzelspieler) und gerne eure Meinung dazu hören.

Was fandet ihr besser als in den Vorgängern ? Was schlechter ? Was hat euch besonders gut gefallen und was hat euch gestört ?

Ich zähle jetzt vor allem mal die Dinge auf, die mir nicht so gut gefallen haben, da die Stärken des Spiels ja doch meist augenscheinlich sind.

Fangen wir mal bei mir gleich mit dem 1. Punkt an, der eigentlich gar nichts mit V an sich zu tun hat.

1. Ich habe die 100% mir fehlen aber im Rockstar Social Club ca. 40% der Erfolge, weil ich die letzte Zeit meist nur offline unterwegs war und die Erfolge nicht erkannt wurden/werden. Finde ich nicht tragisch aber doch ärgerlich.

2. Ähnliche Sache: Wieso gibt es Fahrzeuge (insbesondere die Hydra) nur in Gta Online nicht aber im Einzelspieler ? Klar ist auch nicht wirklich schlimm... aber schade ist es trotzdem.

3. Die Fahrphysik. Ich weiß begebe mich hier auf wirklich dünnes Eis, denn sehr viele Spieler mochten die Physik der Rage Engine aus Gta IV nicht. Ich gestehe: Ich fand sie um WELTEN besser als die in V. Die Steuerung ist zwar direkter aber dadurch auch unrealistischer (selbst ohne den Skill von Franklin) die Autos fahren sich alle irgendwie gleich, und das Bremsverhalten ist auch kaum unterschiedlich. Auch die Leistung der Wagen spielt nur bedingt eine Rolle. Wenn ich sie alle auf Speed und Beschleunigung tune, haben sie oft die gleichen Werte und fahren sich damit noc ähnlicher.
Das Geschwindigkeitsgefühl finde ich zwar nicht schlecht, aber ebenfalls ein wenig besser als in IV. Dort hatte ich immer noch das Gefühl, dass mein Fahrzeug ein Gewicht hat unterschiedlich bremst und in Kurven anders reagiert. Umso besser hat es sich angefühlt durch die Rushhour zu rasen und gezielt zu bremsen und aufs Gas zu drücken.

4.Der nächste Punkt ist für viele von euch vermutlich nicht einmal nachvollziehbar aber stört mich in erheblichen Maße. Es ist nicht möglich Waffen wieder zu verlieren. Weder kann man sie einfach wegwerfen (das wäre optimal) noch verliert man sie durch Tod oder Verhaftung (dort wird einem nur die Waffe abgenommen die man ausgerüstet hat ausser es handelt sich um eine DLC-Waffe (die wird man nie wieder los)) Es nervt mich einfach tierisch, wenn ich im Waffenrad zwischen 6-7 Pistolen auswählen "darf" bis ich die gewollte finde. Es ist zwar ganz nett, wenn man 5 Sturmgewehre im Spiel hat (die sich aber alle irgendwie sehr ähnlich spielen), aber ich brauche die nicht immer mit mir rumtragen. Es stört mich sogar. Das Waffen wegwerfen wie im Multiplayer funktioniert hier bedauerlicherweise auch nicht.

5. Hangars/Garagen. An sich ist es ja eine tolle Sache, dass man sich seltene Fahrzeuge kaufen kann und die dann immer in deinem Hangar/ deiner Garage abrufbar sind. Blöd ist daran nur, dass diese den Spawnplatz belegen und man deshalb keine gestohlenen Flugzeuge in einem Hanger speichern kann, wenn der Charakter Flugzeuge gekauft hat. Wer also die Lazer im Hanger will, darf sich leider keine Flugzeuge kaufen. Sehr sehr schade. Weiter stört es mich irgendwie, dass die Fahrzeuge der anderen Charaktere nicht vorhandne sind, wenn ich mit einem spielbaren an ihrem Hangar bin. (Franklin und Michael profitieren also gar nicht von den FLugplätzen im Norden)

6. Je nachdem wie man sich an einem Punkt in der Story entscheidet, ist es nicht mehr möglich die 100% zu schaffen. Ein absolutes No-Go wie ich finde.
Story-Spoiler:
:pinch: Warnung: Spoiler!


7. Los Santos ist irgendwie leer. Dieser Punkt wird jetzt sicher missverstanden. Die Welt von V ist der absolute Wahnsinn (meiner Meinung nach aber nur die 4. bis 5. beste Welt in einem Spiel die ich bislang gesehen habe). es gibt unglaublich viele Details, die Welt ist bis zu einem gewissen grad anpassungsfähig (Leute reagieren auf die meisten Verhaltensweisen des Spielers) aber wenn man sie ein wenig kennengelernt hat, fällt einem auf, dass sich die meisten Abläufe exakt wiederholen. Klar: Dass sich Npcs mal gleich verhalten ist ja nichts neues, aber dass z.B genau dieser eine Wanderer IMMER zwischen 11:00 Uhr und 19 Uhr an der einen Stelle spawnt fällt irgendwann leicht negativ auf (ist nur ein sehr kleiner Kritikpunkt ist mir klar, fällt einem aber halt auf und kam in den Vorgängern nur bedingt so vor). Außerdem gibt es nicht so viel zu tun, wie z.B noch in San Andreas. Viele Aufgaben wiederholen sich sehr schnell (damit meine ich nicht nur die Abläufe sondern sogar die Spawnpunkte von z.B Lastern für die Immos) und es gibt allgemein nicht so viel zu tun.

8. Es gibt viele Sammelobjekte (einige muss man erst durch die geniale Epsilon-Missionsreihe freischalten), die z.T wirklich aufwendig zu suchen sind, wenn man keine Guides zur Hand nimmt und die Punkte einfach abklappert und die bedauerlicherweise nicht einmal coole Belohnungen bringen. (bisweilen eigentlich gar keine)Das ist dann schon schade, wenn man Stunden aufwendet um endlich die Rätsel von Marnie zu knacken und dann eignetlich nichts bei raus kommt.. hat mich ein wenig "geärgert".

9. Das liebe Geld. Einerseits hat man richtig viel (wenn man sich in der Story nicht komplett doof anstellt), wenn man damit nur Waffen, Klamotten etc. kauft (kann man ja alles jeweils nur 1mal kaufen (pro Char)), andererseits wird es irgendwann höllisch nervig Geld zu verdienen, wenn man z.B den Golfclub kaufen will.
Die Immos sorgen zwar für einen Unterhalt, bis man sich aber mal in der Gewinnzone befindet... naja sagen wir mal, das erlebt der normale Spieler wohl kaum, da er dazwischen so oft Kosten fürs Krankenhaus umlegen (Wortwitz...) muss.. So hat man eine ganze Weile ein nerviges geschachere an der Börse, wobei es leider auch nicht möglich ist Geld von einem Char an den anderen zu schicken.


Soo das waren erstmal einige der Dinge die mich so am normalen Spielfluss gestört haben. Hattet ihr auch solche Dinge, oder war/ist V für euch die Offenbarung, die nicht mehr verbessert werden kann ? Ich bin gespannt eure Meinung/eure Punkte zu lesen.

In diesem Sinne
KIFLOM !
Letzte Änderung: 21 Jun 2015 00:22 von kufkuf.
  • Cha
  • OFFLINE
  • Ladendieb
  • Beiträge: 90

Aw: GTA V Was ist besser, was ist schlechter ? 21 Jun 2015 09:52

Zu den Fahrzeugen:
Ich fand die Schadensmodelle der Autos in GTA4 wesentlich besser als in GTA5. In GTA5 hat man manchmal das Gefühl, dass die Autos kaum kaputt gehen. Wenn man frontal gegen ein Hindernis kracht, sieht das Auto halt zermatscht aus (wie in GTA4). Das ist aber auch das einzige, was in 4 besser war, als in allen anderen Teilen.

Für mich ist GTA5 der bessere Nachfolger für GTA:SA. GTA4 konnte San Andreas in Sachen Gameplay oder Spielwelt nicht das Wasser reichen (nur in Sachen Grafik und Physik).

(+) Natürlich ist die Grafik der Hammer. All die Details und die verschiedenartige Landschaft.

(+) Richtig gut finde ich diese "Aufträge am Straßenrand", also man fährt durch die Straßen und plötzlich wird man Zeuge eines Raubüberfalls o.ä.

(+) Das Online-Shopping von Fahrzeugen etc. im Spiel ist auch nicht schlecht. Auch das Kaufen von Börsenaktien ist eine gute Idee, allerdings sollte man sich mit sowas auskennen, um nicht sein ganzes Geld zu verbraten.

(+) In der PC-Version finde ich super, dass man bei den Grafikeinstellungen sieht, wie viel Grafikspeicher durch die aktuellen Einstellungen verbraucht wird.

(+/-) Das Tunen der Fahrzeuge wurde gegenüber GTA:SA auch größtenteils verbessert, aber nicht alles. In GTA:SA war es z.B. einfacher die Farbe zu wählen, da man sich nicht durch so eine ewig lange Liste klicken musste.

(-) Schade finde ich, dass man sich keine Privaten Unterkünfte mehr (wie in SA) kaufen kann. Allerdings würde das gerade bei Michael schwieriger werden, da ja auch seine Familie mit im Haus wohnt. Auch das sich jeder Charakter nur eine bestimmte Garage kaufen kann.

(-) Die Händler am Straßenrand (meist in Blaine County), die z.B. Obststände betreiben, sind leider auch nur Deko. Man könnte doch dort seine Energie/Schutz auffüllen, anstatt sich nur anpöbeln zu lassen.

Das fällt mir nun erstmal bei Pro und Contra ein.
Letzte Änderung: 21 Jun 2015 09:56 von Cha.
  • kufkuf
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 771

Aw: GTA V Was ist besser, was ist schlechter ? 21 Jun 2015 10:48

Ich war so frei und habe deinen versehentlichen Doppelpost gelöscht.

Bei den Schadensmodellen kann ich dir nur zum Teil zustimmen. Bei einigen Autos hast du recht, da war das Modell in IV besser, aber bei einigen ist es doch toll, wenn man dann auch wirklich alle Kratzer etc. gibt. Außerdem finde ich es gut, wenn die Autos nicht so schnell kaputtgehen und einfach in die Luft fliegen (hat mich in SA immer ein wenig gestört). Aber z.B bei Flugzeugen ist es überragend. Ich kann Flügel verlieren, den Motor beschädigen, das Ruder verbiegen (oder verlieren etc. etc.) Habe es einmal geschafft aus meiner LAzer eine Rakete ohne Flügel zu machen und mit dieser sogar noch ca. 40s in der Luft zu bleiben .


Die Nebenmissionen am Straßenrand sind wirklich cool und machen die Welt lebeding, dann wiederum gibt es leider auch Sachen die man zwar machen kann, die einem aber nichts bringen (z.B wenn man mit Trevor Leute zu den Kultisten bringt und dies nichts bringt (man bekommt einen Erfolg, wenn man es dreimal gemacht hat, aber das war es dann auch))

Zum Thema Tuning. Dort hat man zwar wirklich sehr viel Auswahl doch viele Fahrzeuge kommen auf die exakt gleichen Werte, wenn man sie maximal auftunt. Das ist schade, da ich dann irgendwie 4 mal das gleiche Auto in einem anderen Design habe. Es macht daher keinen so großen Unterschied, welchen Sportwagen oder Supersportwagen ich fahre.
(aber immerhin ist der Infernus wieder eines der schnellsten Autos auch wenn er mit Truffade Adder und einem Overflod Entity wohl nicht mithalten kann)
Folgende Benutzer bedankten sich: Cha
  • M00SE
  • OFFLINE
  • Street Fighter
  • Beiträge: 764

Aw: GTA V Was ist besser, was ist schlechter ? 22 Jun 2015 19:25

Jojojo, da kann ich mich ja auch mal wieder zu Wort melden

(+) Was die Grafik und die Welt angeht, kann ich mich dem bereits Gesagten nur anschließen: super geil!

(+) Mit hat der Storymodus auch eigentlich sehr gut gefallen, vor allem den Rollenwechsel empfand ich als erfrischendes Element, wenngleich der Singleplayer ein wenig länger hätte sein können.

(+) Ich finde die gestiegene Anzahl und Auswahl an den verschiedensten Waffen sowie diverse Möglichkeiten zur Modifikation super. Dass ich auch mal 7 Pistolen im Waffenrad habe, stört mich persönlich weniger.

(-) Was das Fahrverhalten angeht, bin ich ganz bei dir, kufkuf. Auch ich habe das Gefühl, dass sich alle Fahrzeuge mehr oder weniger gleich fahren lassen (natürlich kann man einen Müllwagen nicht mit einem Supersportwagen vergleichen ..), besonders, wenn man leistungstechnisch noch etwas nachgeholfen hat. Zwar finde ich, dass sich alle Fahrzeuge recht gut fahren lassen, doch fände ich ein paar kleine Unterschiede ganz nett. Schließlich ist ein 600PS Monster nicht genau so einfach zu handlen, wie ein Kombi mit schlappen 180 Pferden.

(-) Die exakt selben Spawnabläufe finde ich ebenfalls reichlich bescheiden. Wenn man sich dieses Video einmal ansieht, weiß wohl jeder, was ich meine. Das finde ich langweilig und irgendwie schlecht gemacht.

Darüber hinaus hat sich der "Wenn ich Wagen X fahre, fahren plötzlich nur noch Wagen X auf den Straßen"-Effekt meiner Ansicht nach extrem verstärkt.

(-) Auch im online Modus ist mir eine Sache negativ aufgestoßen. So ist man in meinen Augen extrem auf andere Mitspieler angewiesen, wenn es darum geht, große Geldbeträge durch Jobs zu erarbeiten. Leider stellen sich meine Mitspieler des Öfteren völlig unfähig an, sodass diverse Heists-Missionen überhaupt nicht machbar sind, weil die Deppen es jedes Mal auf die gleiche Art und Weise versauen. Alleine starten kann man die extrem lukrativen Heists-Jobs ja leider nicht ... und manchmal dauert es Ewigkeiten, bis man die notwendige Anzahl an Spielern für einen Heists-Job zusammen bekommt.

Alles in Allem hatte und habe ich sehr viel Freude an GTA V und bin zufrieden.

MfG,
M00SE
Letzte Änderung: 22 Jun 2015 19:28 von M00SE.
Folgende Benutzer bedankten sich: kufkuf
  • Cha
  • OFFLINE
  • Ladendieb
  • Beiträge: 90

Aw: GTA V Was ist besser, was ist schlechter ? 23 Jun 2015 11:35

M00SE schrieb:

Darüber hinaus hat sich der "Wenn ich Wagen X fahre, fahren plötzlich nur noch Wagen X auf den Straßen"-Effekt meiner Ansicht nach extrem verstärkt.


Das war natürlich schon immer ein Problem, allerdings finde ich, dass das in GTA5 nicht schlimmer geworden ist. So schlimm wie in ViceCity ist es auf keinen Fall.

Aw: GTA V Was ist besser, was ist schlechter ? 05 Aug 2015 17:19

Grüßt euch allesamt,

also ich will auch mal kurz meine Meinung zu GTA V sagen.

Grafisch gesehen ist das Spiel in meinen Augen perfekt. Es gibt viele neue Sachen, und die alt bekannten Sachen wurden verbessert. So z.B. die Leitern die überall sind kann man nun hinnauf klettern. In SA hingehen waren sie nutzlos. Auch das man sich nun zwischen keinen Waffen mehr entscheiden muss. Auch ist es relastischer geworden. Man wackelt beim Snipen etwas und kann nicht so einfach anvisieren wie damals.
Doch von spielgeschehen her finde ich GTA V total langweilil im Gegensatz zu SA.
Dieses wechseln zwischen drei Charakteren kotz mich ziemlich an. Ich spiele lieber mit einem Charakter und "lebe" mich dort hinein. Auch das ganze gang Leben hat ziemlich abgenommen finde ich.
Wenn man mal keine Missionen macht, macht man natürlich irgend ne andere scheiße in Los Santos und auch das war in SA wesentlich lustiger. Es gab viel mehr Cheats und diese waren auch viel lustiger.
Alles in allem hat mich der singleplayer grafisch ungehauen, trotz das ich es auf niedrigster Stufe habe. Vom Spielgeschehen jedoch so sehr enttäuscht das ich nicht mal alle Missionen beendet habe. Eher gesagt hänge ich noch in der Mitte fest, aber es reizt mich auch nicht weiter zu machen. Ich kann mich noch an Zeiten in SA erinnern wo ich 2-3 mal alles durch hatte weil es so geil war.

Eigentlich geht es ja um den Singleplayer, aber hier noch mal meine Meinung zu GTA Online.
Alles in allem finde ich ihn extrem scheiße.
Man benötigt immer gute Leute für Missionen mit viel gewinn. Jedoch gibt es kaum welche die mit machen und die die mit machen sind eher schlecht. Auch dieses ganze Kram mit den Sitzungen finde ich doof. Ständig bin ich in einer Sitzung mit russen etc. warum kann man das nicht so machen das vorrangig Spieler aus einem Land in einer Sitzung sind oder das man wenigsten eine dementsprechend Sitzung bewusst beitreten kann.
Auch der ganze Sinn von GTA V ist mir noch nicht bewusst.


Am Ende will ich damit nur sagen, GTA San Andreas hatte und hat einen größeren Suchtfaktor als GTA V.


MfG

Matthias:3
  • Phaneuf
  • OFFLINE
  • Drive-by Junkie
  • Beiträge: 947

Aw: GTA V Was ist besser, was ist schlechter ? 05 Aug 2015 19:20

Meiner Meinung nach, ist deine Reszension, alles andere als gerechtfertigt.

Zum einen vergißt du das es zwischen diesen beiden Teilen noch GTA 4 gab, der auch einen völlig anderen Weg eingeschlagen hat als der Vorgänger. Gangleben gab es weder in GTA1, GTA2, GTA3, GTA Vice City, GTA 4 und GTA 5. Völlig sinnlos sich darüber aufzuregen, dass diese Gangaktivitäten abgenommen haben.
Cheaten. Ich wußte gar nicht das das einer noch macht. Aber gut, da ich auf Xbox spiele ist das mit dem Cheaten eh sone Sache, die sehr schwierig geworden ist. Weiß nicht mal, ob es Tastenkombinationen gibt. Meiner Meinung nach unnötig.
Das Hineinleben in die Charaktere- wer sich in Michael, Trevor und Franklin nicht hineinlebt.. Tja selber Schuld, jeder Charakter ist eine Klasse für sich ich liebe diese drei Charaktere. Man hat sich sehr viel Mühe gegeben, um diese drei einzigartig zu machen und das ist auch gelungen.
Die Aktivitäten- in GTA 5 wirst du umgehauen mit Aktivitäten. Fremde & Freaks bspw., dann das was du im vierten Ableger der Reihe auch schon machen konntest, das Anrufen von Freunden, Bekannten, Familienmitglieder- zum Abhängen. Du kannst mit denen in Stripclub, Golf spielen, Tennis, Dart etc etc. Die Liste ist lang. Dann noch die zufälligen Events, die einfach auf der Map auftauchen.
Ich habe letztens via Skype mit einem Freund sowohl die 50 Raumschiffteile, als auch die 50 Briefschnipsel gesucht und gefunden. Das dauert zwar, aber ist doch eine gute Nebenbeschäftigung. An Aktivitäten mangelt es meiner Meinung nach überhaupt nicht in GTA.
Online- es stimmt, es ist schwer Leute zu finden, mit denen du vernünftig Heists machen kannst. Ich habe in meiner Liste bereits einige angesammelt und das funktioniert bisher super. Du hast hier eine große Community, vielleicht fragst du einfach mal paar hier von.
Das Ausgrenzen von ausländischsprachigen Spielern halte ich für sinnlos. Nicht jeder macht einem das Spiel kaputt, ich habe zB einen Italiener, der zwar nicht mitredet, aber genau weiß was er zu tun hat- für Heists optimal.
Ich würde dir empfehlen das Spiel aufjedenfall durchzuspielen und auch auf die Konversationen zu achten, so kannst du dich optimal in die Charaktere reinversetzen. Und für Online fragst du einfach paar hier vom GP ich bin sicher, da lässt sich was arrangieren. So haben wir früher auch andere Spiele als SA gezockt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Skraper
  • Skraper
  • OFFLINE
  • Drive-by Junkie
  • Beiträge: 951

Aw: GTA V Was ist besser, was ist schlechter ? 05 Aug 2015 19:32

Also Phaneuf hat ja schon so ziemlich alles gesagt, gebe ihm da auch in allen punkten Recht.

Mal zu dem Punkt mit den nur russischen Spielern undso. Ich habe heute eine Lobby gefunden mit 25 Spielern. ca. 18 von ihnen sprachen deutsch. Der Rest Englisch. Und sie waren auch sehr nett. Haben mich gefragt ob ich mitspielen will bei ihnen. Wir haben zusammen ein bisschen gechillt und Cops getötet. Das ist mir nun schon öfter passiert, dass fremde einfach mal gefragt haben ob man mitspielen will. Demnach muss ich sagen, ist der Multiplayer sehr gelungen. Und was das mit den kompetenten Spielern angeht. Ich spiele ebenso auf der Xbox als auch auf PC. Auf der Xbox hab ich auch ne Menge an Leuten die echt mehr als nur gut sind. Sie haben ein gutes Verständnis von Planung und führen die Überfälle richtig schnell und präzise durch. Außerdem hab ich auf der Xbox auch soein mehr oder weniger Stamm-Team für jegliche Heists und Jobs. Wir fahren ab und zu auch gern mal Rennen, machen Deathmatches, spielen Tennis, Golf oder Dart. Es macht mir immernoch sehr viel Spaß in GTAV. In jedem Spiel gibt es mal Zeiten wo es mal langweilig wird. Das passiert auch bei GTA:SA. Deswegen ist Skype sehr praktisch um, wie Phane sagte, mal mit den Leuten, die man gut kennt, ein paar andere Spiele zu spielen.

Das wäre es von mir gewesen zu diesem Thema.

MfG

Skraper

Aw: GTA V Was ist besser, was ist schlechter ? 06 Aug 2015 14:23

Naja gut das jeder eine ander Meinung hat. Hätten alle de selbe, wäre es ja langweilig ^^

Naja und zur Sache mit dem "im Forum fragen wegen Mitspieler". Es gibt ja die GPSC in der man ja eintretten kann und wäre ja ganz sinnvoll wenn alle hier im Forum dort eintretten würden. Da findet man sich gleich und kennt sch ja mehr oder weniger. Aber wenn ich in bin. Dann meist alleine aus der Crew oder mal wenn Skraper und ich uns vorher absprechen. Sonst hab ich bisher keinen anderen online gesehen aus der Crew.
Folgende Benutzer bedankten sich: Skraper
  • kufkuf
  • OFFLINE
  • Moderator
  • Beiträge: 771

Aw: GTA V Was ist besser, was ist schlechter ? 08 Aug 2015 00:00

Also bezüglich der Cheats, kann ich meinen Vorrednern auch nur zustimmen. Ich fand bis jetzt eigentlich jedes GTA so gut gemacht und ausgeglichen, dass ich da kaum ein Bedürfnis für hatte. Zumal man meines Wissens nach in keinem GTA durch einen Cheat etwas erhält, was man nicht auch regulär freischalten kann (von Heilung, Explosionscheats, oder Gravitation einmal abgesehen). Da gibt es zum herumalbern ja aber auch von Rockstar diesen Cinemamodus (heißt er so ?). Finde das echt gut... man kann gezielt etwas drehen oder einfach nur herumblödeln und wenn etwas lustiges dabei herauskommt, kann man es sich auch leicht erneut ansehen.

Was die Gangs angeht. Also wirklich vermisst habe ich das nicht. Das Spiel hat sich ja auch in der zeitlichen Dimension weiterbewegt und Franklin selbst ist ja auch wohl eher ein "Aussteiger" aus dem klassichen Gangleben, der sein Glück auf andere Art und Weise sucht. Einige mehr Haupt oder Nebenmissionen besonders zu Anfang der Story wären aber wohl cool gewesen, wenn sie zeigen, wieso Franklin eigentlich keinen Bock mehr auf die "Hood" hat und raus will. Das kommt aber auch in den Dialogen gut herüber.. einzig Tanisha wird eigentlich nicht weiter beleuchtet obwohl sie für Franklin wohl sehr wichtig und eine nicht zu unterschätzende Motivation ist.


Was die Tiefe der Charaktere angeht, kann ich irgendwie beide Seiten verstehen. Zwar sind die Chars ein wenig Eindimensional (der Aufsteigende Kriminelle, der Irre, der gescheiterte Bankräuber aka. das Spiegelbild von Max Payne [im ernst mit Glatze Hemd und drei Tagebart sind die nahe beieinander... dann auch noch der Alkohol und die Slowmow... (; ) andererseits kann man das auf die meisten Protagonisten der GTA-Reihe herunterbrechen... meiner Meinung nach stellen sie auch eher eine Bühne dar, welchen Charakter du ihnen durch ihre handlungen gibst. Du erlebst was sie erleben und hast gewisse Rahmenbedingungen aber durch die große Freiheit des Spiels definierst am Ende ja doch du wer sie sind (gut aus Trevor wird wohl kein Hippie und Pazifist mehr werden aber sonst sind dir da viele Möglichkeiten offen).


Zur Kritik an Gta-Online kann ich nichts sagen, da ich es nur kurz gespielt habe und es mich auch jetzt nicht weiter reizt.


Weiß eigentlich jemand, ob die Zufallsbegegnungen sich auch zufällig ergeben bzw. generieren ? Hatte jetzt schon ewig keine mehr und kann mich bei meinem 100 % savegame (welches ich inzwischen ja aber nicht mehr habe) nicht daran erinnern, dass da noch welche aufgekreuzt wären... das wäre ja noch das Sahnehäubchen, wenn diese sich selbst in regelmäßigen Abständen zufällig generieren...
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.17 Sekunden